PT-12 ist ein Arzneimittel für alle Ziervögel. PT-12 enthält in äußerst hoher Konzentration Laktobazillen. Der hochwirksame Stamm (Laktobacillus salivarius) ist aus dem
Dünndarm gesunder Vögel isoliert und auf möglichst hohe Siedlungsaktivität getestet worden. Er passt optimal in den Darmtrakt jeder Vogelspezie und kann sich dort im
Gegensatz zu den “Humanstämmen” (z.B. Laktobazillen aus dem Joghurt- oder Käsebereich) an Rezeptoren(Anheftungsstellen) heften. PT-12 – Laktobazillen beeinflussen das biologische Gleichgewicht im Dünndarm von Ziervögel zum Positiven.

Laktobazillen unterstützen die physiologische Dünndarmflora bei Antibiotikagabe und sind daher vor allem zur Nachbehandlung von Krankheiten besonders geeignet( wie z.B. PT-12 während und nach Behandlung der Vögel gegen Megabakterien).

PT-12 hemmt und verdrängt aber ebenso selbst auch unerwünschte bzw. krankmachende Enterobacteriacae (z.B. E.-coli, Samonellen), Schimmelpilze, Hefen und kokkenartige Spezies. PT-12 Laktobazillen entlasten den Körper und das Immunsystem. So können viele Stoffe, die jetzt für diese Zwecke nicht mehr benötigt werden, im Körper andere Funktionsbereiche übernehmen.

Dadurch sind PT-12 Laktobazillen auch indirekt für Immun- bzw. Abwehrbereitschaft, Fortpflanzungsverhalten, Wachstum und Befiederung der Vögel Bedeutsam. PT-12 Laktobazillen sind wichtig bei der Handaufzucht aller Vogelspezies.PT-12 Lactobacillus salivarius – Biologisches Arzneimittel für Heimtiere

Zur Anwendung bei: Terrarientieren, Kleinnagern, nicht der Lebensmittelgewinnung dienenden Kaninchen, Brieftauben, Ziervögeln.

Zusammensetzung: arzneilich wirksamer Bestandteil: 1 Beutel (= 5 g) PT-12 enthält 5 Milliarden KBE (koloniebildende Einheiten) lyophilisierte lactobacillus salivarius Bakterien. Sonstiger Bestandteil: Maisstärke.

Darreichungsform: Pulver.

Art der Anwendung: Verabreichung über das Futter.

Anwendungsgebiete:Verabreichung über das Futter.
Dysbakterie, dysbakteriell bedingter Durchfall, Verdrängung und Hemmung von Enterobacteriaceae, Streptokokken, Staphylokokken und Sprosspilzen.
Stabilisierung der physiologischen Dünndarm?ora (bei Allgemeinerkrankungen, Stress, Futterumstellungen) und als Schutz vor Reinfektionen mit pathogenen Erregern.
Zur Unterstützung bei Antibiotika- und Anthelmintikagaben.
Zum Aufbau einer zielgerechten, gutmütigen Dünndarm?ora (Handaufzucht).

Hinweis zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies. Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen zum Datenschutz und darüber, wie wir Cookies verwenden, erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen